raum-mit-glasabtrennung

Schaltbares Glas für intelligente Raumlösungen.

Glas schafft transparente und moderne Blickfänge in fast jeder Raumsituation. Dennoch entscheidet sich der ein oder andere Bauherr für die klassische Wand und argumentiert mit dem Aspekt der Privatsphäre. Ein Argument, welches ab sofort nicht mehr gilt. Im Trend liegen schaltbare Gläser und damit die Möglichkeit zwischen Sichtschutz und Durchsicht zu wählen. Diese Technologie hat sich enorm weiterentwickelt, deckt viele innovative Bedürfnisse ab und schafft Vorteile in der individuellen Raumgestaltung. Aus dem offenen Besucherzimmer wird ein diskreter Besprechungsraum. Im Krankenhaus wird auch bei Mehrbettzimmern Privatsphäre garantiert und der private Bauherr nutzt schaltbares Glas, um zum Beispiel das sonst offene Badezimmer vom Schlafbereich abzugrenzen.

Dies sind nur drei von vielen Anwendungsmöglichkeiten: Klassisch sind Türen, Trennwände, Schalterkabinen und Umkleiden. Eben überall dort, wo Transparenz gewünscht wird und auf Privatsphäre nicht verzichtet werden soll. Sowohl für gewerbliche als auch private Anwendungen ein echter Blickfang. Die schaltbaren Gläser sind auch mit anderen Glasveredelungen und zum Beispiel Schallschutzfolien kombinierbar. Ein weiterer Vorteil liegt in der Reinigung, da die Glaswände deutlich pflegeleichter und hygienischer als bisherige Anwendungen sind und dazu beitragen Infektionen zu reduzieren.

Wie funktioniert das: Erst beim Anlegen einer elektrischen Spannung wird die eigentlich opak-weiße Scheibe transparent. Mit einem Dimmer wird der Grad der Transparenz bestimmbar. Im matten Zustand kann die Scheibe zusätzlich auch als Rückprojektionsfläche für Multimediapräsentationen eingesetzt werden.

raum-mit-glasabtrennung
raum-mit-glasabtrennung-teilweise-nicht-transparent
raumansicht-mit-badezimmer-einbau-abtrennung-mit-glas
raumansicht-mit-badezimmer-einbau-abtrennung-mit-glas-nicht-transparent

Vorteile auf einen Blick

  • Sichtschutz und Transparenz in einer Anwendung
  • sehr geringer Stromverbrauch
  • durch rückwärtige Projektionen als Werbeträger einsetzbar
  • auch teilflächige Anwendungen
  • Lochbohrungen und Ausschnitte möglich
  • formenunabhängig
  • Kombination mit einer Vielzahl an Gläsern möglich
  • kein Schaltvorgang zum Erhalt der Funktion nötig

Suchen Sie einen kompetenten Kontakt, der die Technologie von Anfang an begleitet hat, die Gläser fertigt und auch noch montiert? Dann lohnt sich der Kontakt zu BarteltGLASBerlin

Die neuesten Blog-Beiträge

2024-06-18T11:42:05+02:00
Nach oben